Wo sind wir?

Auf einer der ersten Hügelketten der Julischen Alpen im verträumten Ort Colloredo di Soffumbergo in der Gemeinde Faedis befindet sich das Weingut COLORETI SUFFUMBERGI. Idyllisch gelegen – zwischen Udine und Cividale – inmitten einer von lieblichen Hügeln und terrassenförmig angelegten Weingärten geprägten Landschaft. Die Hanglage ermöglicht einen herrlichen Ausblick auf die ausgedehnten friaulischen Ebenen in Richtung Grado. Mit etwas Glück und dem richtigen Wetter kann man schon einmal das Wasser der Adria funkeln sehen.

Zum Namen

Nachdem der Weinbau in Friaul ja schon vor über 2.000 Jahren mit der Gründung Aquileias begonnen hat, haben wir uns auch bei der Namensgebung von den Römern inspirieren lassen. Der Name Coloreti Suffumbergi leitet sich daher aus dem Lateinischen ab. Die Patriarchen von Aquileia haben die Gegend um Colloredo als ihren Sommersitz verwendet und schon damals wurde aufgrund der guten Lagen Wein angebaut.

Gerüchteweise soll es auch damals in Coloreti schon gelegentlich zu einem "Suff am Bergi" gekommen sein.

Zum Logo

Bei der Kreation unserer Weine versuchen wir die Resourcen unseres Weingartens bestmöglich zu nutzen. Die Sonne verhilft unseren Trauben zu bester Reife. Der Boden und besonders die Hanglage auf unseren Terrassen ermöglicht es uns Weine von höchster Qualität im Einklang mit der Natur zu produzieren.

Diese wichtigen Elemente finden sich auch in unserem Logo wieder:

Es sind die Sonne und die Terrassen die unsere Lage so einzigartig machen.

Zur Erdgeschichte

Vor 35 bis 55 Millionen Jahren erstreckte sich dort allerdings ein Meer, dessen Küstenlinie etwa am Fuße der heutigen Julischen Voralpen verlief. Jahrtausendelange Sedimentationsprozesse in dieser vorgeschichtlichen Lagune ergaben eine komplexe Schichtung der für diese Gegend typischen kalkhaltigen Lehm- und Sandböden. Beide sind nach Lage und Beschaffenheit für den Weinbau geradezu ideal.

Die Julischen Alpen schützen vor kalten Nordwinden und damit vor den gefürchteten Spätfrösten. Das Adriatische Meer sorgt für eine stetige Luftzirkulation! Mit einer Höhenlage von rund 300 m erhebt sich das Weingut Coloreti Suffumbergi über die feuchte Ebene und sorgt für ein besonderes Mikroklima, wo, wie schon vor zweitausend Jahren, Weinrebe und Ölbaum nebeneinander blühen und gedeihen.

Ein paar Fakten zu Friaul-Julisch Venetien

Das Anbaugebiet Friaul-Julisch Venetien, meist nur kurz Friaul liegt zwischen Österreich, Slowenien und der Ebene von Venetien. Die Hauptstadt der Region ist Triest. Obwohl die Region historisch unter wechselhaftem Einfluss gestanden hat und oft in Kriegshandlungen verwickelt war, wird seit der Antike durchgehend Wein angebaut. Durch verbesserte Kellermethoden wie die gekühlte Gärung ist die Gegend zur wohl besten Weißweinregion Italiens aufgestiegen, obwohl natürlich auch noch Rotwein angebaut wird. Die Unterregionen Collio, Colli Orientali, Isonzo und Carso erzeugen die hochwertigsten und langlebigsten Weißweine.

Viele Winzern haben sich von den internationalen Sorten verabschiedet und ersetzen sie mehr und mehr mit den alten einheimischen, wie z.B. Friulano, Ribolla Gialla, Verduzzo, Malvasia Istriana oder Refosco . In den autochthonen Sorten liegt das größte Qualitätspotenzial des Friaul.

Eine besondere Stellung nimmt der Pinot Grigio ein. Obwohl aus dem französischem Burgund stammend, ist er mit rund 25% Anbaufläche immer noch der Spitzenreiter in Friaul. Die sehr alte Rebsorte hat in Friaul ideale Bedingungen gefunden und die Weine zählen zu den besten der Welt.

VINO & OLIO